Rushmore

Rushmore ist was sein Autor einen „Shooter“ nennt:
Ein Rollenspiel-Hintergrund, der dafür gemeint ist einmal gespielt zu werden und zu was Neuem zu wechseln. Daher wird nur das Regelangebot auf dem Minimum gehalten, nämlich das was man für die Kampagne braucht. Rushmore ist der 2. Shooter von Yno, der in der französischen Indie-Rollenspielszene seit Anfang der 2000er tätig ist (nur seit einem paar Jahren schreibt er auch „professionell“ – erst für andere, mittlerweile bringt er mit Print on Demand (P.o.d.) seine eigene Rollenspiele raus)

Zum Objekt selbst:

  • Rushmore ist ein 52 Seiten langes Büchlein mit Softcover im Format 15 x 21 cm (~A5)
  • Es wird per P.o.d. bestellt bei lulu.com (eine pdf-Version ist dort auch zum Kauf angeboten). Es ist also in Deutschland einfach zu ergattern, zumindest 😉

Wie Öfters bei Yno, ist das Thema des Rollenspiels sehr abgefahren. Angeboten wird eine dysfunktionale Familie von Rednecks in Desolation (in Texas oder Oklahoma oder so) zu spielen, nach dem Tod des Familienoberhaupts: Die Matriarchin.
Was macht Rushmore so gut:

  • Es ist günstig: 7,50€ (+Mehrwertsteuer + Versand), was für eine Printversion schon sehr günstig ist.
  • Es hat ein angenehmes Layout
  • Es wird immer Musik zu Szenen oder Orte vorgeschlagen (die in einer Playlist zum Zuhören vom Autor zusammen getan wurden)
  • Es ist Erwachsen-Rollenspiel (Manche Themen sind sehr schwarz – Inzest zum Beispiel)
    Die vorgefertigten Charaktere sind sehr gut beschrieben und haben alles was man so braucht um sie ins Leben zu spielen
  • Die Spielerfahrung ist ohne Vergleich – Rednecks aus dem Texas, White Trash Familie, die zwar dysfunktional ist, aber gegen den Rest der Welt zusammen kämpfen muss, und einen Hauch an Übernatürliches.
  • Was Rushmore vorgeworfen wird, ist dass die Kampagne die man spielen kann, nicht geschrieben ist. Es sind viele Elemente da, um Spiel zu verursachen, aber nur 4 Seiten an Geheimnisse und Beschreibungen für den Spielleiter, wie alles ablaufen könnte. Aber mit ein wenig Improvisationstalent lässt das sich anscheinend gut überbrücken…

Hier findet hier das Werk in Printform
http://www.lulu.com/shop/anthony-yno-combrexelle/rushmore-version-papier/paperback/product-22214565.html

Und hier als PDF (für den Preis eines Cocktails in der Kneipe):
http://www.lulu.com/shop/anthony-yno-combrexelle/rushmore-version-pdf/ebook/product-22214689.html

3 Gedanken zu „Rushmore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.